Integrative Therapie 

Sie wurde von H. G. Petzold unter Mitarbeit von Johanna Sieper und weiteren KollegInnen seit Mitte der 1960-Jahre entwickelt.Es handelt sich hierbei um ein interaktionales, therapeutisches Verfahren, das neben dem verbalen Austausch auch Ansätze nonverbaler Kommunikation, sowie kreative Methoden, Techniken und Medien mit einbezieht. Das Verfahren wurde in Österreich 2006 als Psychotherapie anerkannt und wird seither an der Donau-Universität Krems gelehrt.

Das Ziel ist, Heilungsprozesse bei psychischen, psychosomatischen und psychosozialen Erkrankungen in Gang zu setzen, Besserungen von seelischen Leidenszuständen zu erwirken, sowie Beseitigung von Krankheitssymptomen zu erreichen.

Die Neuorganisation des Denkens, Erlebens und Verhaltens des Patienten wird mittels therapeutischen Kontakts, Begegnung und Beziehung unter Bearbeitung aktueller Lebensprobleme, Netzwerksituationen sowie unbewusster Konflikte erreicht, wobei einer sorgfältigen Handhabung der Gegenübertragung besondere Bedeutung zukommt.

Kurzeinführung Integrative Therapie (pdf)

Beipackzettel_Psychotherapeutische Behandlung (pdf)

Integrative Therapie auf der Donau-Universität Krems

Lehrfilm Integrative Therapie


Meine Praxis:

Auf Grund meiner Pensionierung biete ich derzeit keine neuen Psychotherapieplätze an. Für AusbildungskanditatInnen der Integrativen Therapie sind Plätze nach Vereinbarung möglich. Falls Interesse an eine Gruppentherapie besteht, freue ich mich über Anfragen.